Alle Obst- und Gartenfreunde laden wir zu unseren Veranstaltungen herzlich ein,
auch Nichtmitglieder sind immer herzlich willkommen!

Dieses Jahr ist unser 75-jähriges Jubiläum.

Wir freuen uns schon, mit Euch zu feiern zu dürfen!
Aus diesem Anlass, haben wir für Euch ein Jubiläumsheft erstellt.
Das Jubiläumsheft ist eingetütet und wird in den nächsten Tagen an alle Mitglieder verteilt.
Wer Interesse hat, kann es gerne runterladen (Link auf der rechten Seite).

Bericht OGV-Kids

Die Naturentdecker des OGV Mittelstadt starteten am Samstagmorgen zum dritten Mal von der Grundschule in Richtung Gemeindewiese im Hardt. Glücklicherweise hat sich das Wetter besser entwickelt als angekündigt. Wir starteten auf der Wiese mit einem Vogelspiel, um uns mit vier verschiedenen Vogelarten vertraut zu machen. Dabei gab es eine Erläuterung der unterschiedlichen Merkmale von Amsel, Blaumeise, Grünspecht und Spatz.
Nachdem das Vogelspiel vorbei war, gab es eine kurze Pause, in der Bianca den Kindern das Brutverhalten unterschiedlicher Vögel erklärte. Danach zogen die Kinder in zwei- bzw. drei Gruppen am Waldrand los und versuchten, selbst ein passendes Nest für Vögel mit einer Zange (als Schnabel) zu bauen. In wenigen Augenblicken waren die Kinder in ihren „Nestbau“ so eingetaucht, dass es auf der Wiese sehr still zuging.
Nachdem die meisten Nester beendet waren, schauten wir zusammen alle Nester durch und erlaubten den „Erbauern“, etwas über Ihr Nest zu sagen. Dabei waren die Kinder sehr fantasievoll und zierten die Nester mit Blumen. Jeder hatte einen schönen Morgen im Freien, und zum Glück spielte das Wetter bis zum Ende auf dem Schulhof mit. Ein großer Dank gilt unseren fleißigen Helfern und unseren Fotografen, die wieder schöne Aufnahmen machten.

Bilder: OGV Mittelstadt

Bericht von unserer Hauptversammlung am 19.04.2024

v. l. G. Reinhardt, E. Kuhn, T. Sulz, W. Knecht, H. Kimmerle, C. Weigold

Am vergangenen Freitagabend trafen sich nahezu 35 Mitglieder und Freunde des Obst- und Gartenbauvereins im Saal der Klostermühle in Mittelstadt, um an der diesjährigen Hauptversammlung teilzunehmen.
Unter den Gästen befand sich Gerd Reinhardt, Kreisfachberater für Obst- und Gartenbau im Kreis Reutlingen.
Vor der Eröffnungsrede, konnten sich die Mitglieder und Gäste mit einer kleinen Auswahl an Speisen stärken, bevor unsere Schriftführerin Cornelia Weigold die Gäste offiziell begrüßte.
In ihrer Begrüßungsrede gedachte Conny zuerst mit einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern vom vergangenen Vereinsjahr.
Traditionsgemäß folgte ein Rückblick von Patrick Decker auf die allgemeinen Witterungsverhältnisse des zurückliegenden Jahres, wobei der Sommer einer der heißesten Sommer der letzten Jahre war, bis in den Oktober hinein. Patrick hatte letztes Jahr, dass Wetter beobachtet und Aufschriebe dazu gemacht.
Conny gab eine kurze Vorschau auf das kommende Vereinsjahr und wies die Mitglieder drauf hin, dass sie sich für den Festabend im Juli bis Ende Mai direkt bei Thomas Schrade melden müssen.
Sie berichtete ebenfalls von unserer Vorstandsarbeit und bedankte sich bei allen Helfern, denn nur durch die Mitarbeit der Mitglieder, sind solche Veranstaltung wie z. B. Sommerhock, Tagesausflug und Schnittkurs möglich.
In ihrem anschließenden Jahresprotokoll, berichtete Schriftführerin Conny über die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres. Begleitet wurde dieser Bericht von einer Präsentation mit einigen Bildern der Aktivitäten.
Patrick Decker gab in seiner Funktion als Kassenverwalter in seinem nachfolgenden Kassenbericht, Auskunft über die aktuellen Finanzen. Kassenprüfer Klaus-Günther Olhorn bestätigte wie immer in poetischer Form eine Buchführung „par excellence!“ und spornte Patrick an, so weiter zu machen.
Klaus-Günther Olhorn, der mit der Entlastung der gesamten Vorstandschaft beauftragt wurde, führte diese, wie nicht anders erwartet, souverän durch. Umrahmt wurde es wie immer mit einem Bericht über das Geleistete in Form eines Gedichtes. Vielen Dank Klaus. Diese positiven Worte freut unseren Ausschuss und spornt uns in unserer Vereinsarbeit an.
Bei den darauffolgenden Wahlen, wurde das Vorstandsgremium (Cornelia Weigold, Bianca Oswald und Patrick Decker) einstimmig in der Wahl bestätigt und es wird versuchen, die Arbeit bestmöglich fortzuführen und das entgegengebrachte Vertrauen zu bestätigen. Cornelia Weigold wurde wieder zur Schriftführerin ohne Gegenstimme gewählt und bleibt so weiterhin in ihrem Amt.
Thomas Schrade wurde in der Funktion des Beisitzers ohne Gegenstimme gewählt und bleibt so dem Ausschuss ebenfalls erhalten.
Da letztes Jahr unser Kassenprüfer Wolfgang Knecht, das Amt niedergelegt hatte, wurde dieses Jahr Daniel Buckmüller einstimmig in dieses Amt gewählt. Er wird in Zukunft diese Aufgabe mit Klaus Olhorn wahrnehmen durchführen.
Die Schnuppertage der OGV-Kids wurden von den Kindern sehr gut angenommen. Die Kindergruppe soll nun fest im Verein installiert werden und dazu wurde Bianca Oswald
von allen Anwesenden als Jugendleiterin im Verein gewählt.
Gerd Reinhardt nahm folgende Ehrungen mit Conny vor:
Für 25-jährige Mitgliedschaft („Silbernes LOGL-Bäumchen“, eine Urkunde sowie ein kleines Präsent) wurden Helga Ostertag, Thomas Sulz, Jörg Bader, Wolfgang Kirchhardt und Wilhelm Mayer geehrt.
Für stolze 40-jährige Mitgliedschaft („Goldenes LOGL-Bäumchen“, eine Urkunde sowie ein kleines Präsent) wurden Ilse Schlotterbeck, Emil Kuhn, Wolfgang Knecht und Herbert Kimmerle geehrt.
Unter dem Punkt verschiedenes berichtete Conny noch von unseren kommenden Aufgaben. Es steht dieses Jahr das 75-jährige Vereinsjubiläum an. Der Ausschuss ist schon kräftig in den Planungen und Umsetzung der Aufgaben. Sie wies die Mitglieder noch einmal drauf hin, damit wir dieses Jahr die Unterstützung der Mitglieder benötigen, um das Jubiläum zu stemmen.
Wie immer, gab es für die Mitglieder, ein Blümchen als kleine Aufmerksamkeit zum Mitnehmen.
Zum Schluss wurde von Bianca Oswald ein kleines Vogelquiz durchgeführt, was zur Auflockerung beigetragen hat.
Da diese Veranstaltung wieder einmal alles andere als trocken und langweilig war, ist es uns ein großes Bedürfnis, hiermit noch einmal allen, die in irgendeiner Weise zum guten Gelingen der Hauptversammlung beigetragen und durch ihr Erscheinen Interesse am Vereinsgeschehen bekundet haben, ganz herzlich zu danken.
Bleibt uns weiterhin so treu!!!

Fotos: OGV Mittelstadt

Blütenrundgang in Mittelstadt

In Zusammenarbeit mit dem OGV Mittelstadt wurde am vergangenen Sonntag der Blütenrundgang des KOV Reutlingen bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen durchgeführt.

60 Teilnehmer fanden sich auf dem Schulhof der Grundschule Mittelstadt ein. Viele Mitglieder und Vorstände von Obst- und Gartenbauvereinen im Kreis Reutlingen gehörten ebenfalls zu den Gästen. Auch einige Mitglieder des Ausschusses des KOV Reutlingen nahmen teil, was uns sehr freute.
Cornelia Weigold (Vorstandschaft OGV Mittelstadt) und Ralf Röckel (Vorstand KOV Reutlingen) begrüßten die Besucher.
Gerd Reinhardt, Kreisfachberater für Obst- und Gartenbau im Landkreis Reutlingen, übernahm daraufhin die Leitung und erklärte der Gruppe, was sie beim Rundgang erfahren werden. Er berichtete, dass sich die Vegetationsentwicklung in diesem Jahr bereits drei bis vier Wochen früher als im langjährigen Mittel befindet. Aufgrund der unterdurchschnittlichen Obsternte durch schlechte Blühbedingungen im vergangenen Jahr haben die Obstbäume nun sehr viele Blüten angesetzt. Wenn kein Frost oder Hagel mehr dazukommt, könnten wir dieses Jahr mit einer reichen Ernte rechnen, allerdings, je nach Vitalität des Baumes, auch mit vielen kleinen Früchten von mangelhafter Qualität. Die Befruchtungsbedingungen während der Blüte sind bisher sehr gut.
Gerd Reinhardt wurde von Bianca Oswald (Vorstandschaft OGV Mittelstadt und Streuobstpädagogin) begleitet. Sie erzählte von den Hintergründen der ausgewählten Runde, die an einigen Jahrgangsbäumen vorbeiging. Diese Bäume werden jedes Jahr von den Erstklässlern der Grundschule gepflanzt. Bianca Oswald erwähnte die langjährige Zusammenarbeit mit der Grundschule. Die Jahrgangsbäume des OGV verfügen teilweise bereits über Tafeln, auf denen die einzelnen Sorten beschrieben sind.
Die Runde ging am Friedhof vorbei in Richtung Wald.
Die erste Station war ein Jahrgangsbaum der Apfelsorte „Reutlinger Streifling“. Die Sorte war früher insbesondere zum Backen von Apfelkuchen sehr beliebt. Da dieser Baum von vielen Laubbäumen und Büschen umgeben ist, ist sein Wuchs nicht ganz optimal. Er wurde letztes Jahr freigeschnitten und dieses Jahr gab es einen Rückschnitt. Bei den aktuellen Bedingungen kann dieser Baum nun sehr gut wachsen und die Blüten sind bereits schon am Aufblühen.
Von oben herab konnte die Gruppe auf die zweite Station Blicken. Es ist ein Biotop welches der OGV Mittelstadt vor 32 Jahren mit der Grundschule angelegt hat. Da es im Laufe der Jahre vollständig „zu gewuchert“ war, wurde dieses Biotop im vergangenen Jahr ausgebaggert und von den angrenzenden Gehölzen befreit, bzw. diese zurückgeschnitten. Jetzt ist es möglich, dass das Sonnenlicht wieder in das Biotop gelangt und das „Leben“ dort erneut beginnt.
Als wichtigste Station dieser Runde, erschien die Gemeindewiesen sattgrün mit zahlreich blühenden Blumen und strahlend blauem Himmel. Ein wahrhaftes Traumwetter hatte der KOV Reutlingen für seinen diesjährigen Blütenrundgang erwischt.
Die Apfelbäume sind je nach Sorte vielfach in voller Blüte. Birnen, Mirabellen, Kirschen und Zwetschgen haben auch schon ihre Früchte angesetzt.
Gerd Reinhardt sprach über die Blütephasen sowie die Gefahren von Schädlingen und Krankheiten für Obstbäume.
Die Sorten „Williams Christ“, „Brettacher“ und „Oberösterreicher Weinbirne“ wurden ausführlicher beschrieben.
Bianca beschrieb den Teilnehmern die berichtete Kooperation mit dem Verein der Neckarschnucken auf der Gemeindewiese. Gemeinsam werden die Wiesen und Bäume gepflegt.
Außerdem wies sie auf die Gründung einer Kindergruppe des OGV´ s hin. Die meisten Aktionen dieser Gruppe werden auf dieser Wiese stattfinden. „Hier ist so viel Leben, da gibt es viel zu entdecken!“ erklärte Bianca.
Nun ging es an die vorbereitete Verköstigung von verschiedenen Mostsorten und Apfelsäften aus Mittelstadt. Sehr gut angekommen ist der Quittensaft, eine Rarität.
Es wurden auch Schnäpse und Liköre von Mitgliedern des OGV’ s bereitgestellt.
Nach der Verköstigung ging es zurück auf den Schulhof, auf dem wir schon vom „Altenrieter Holzofenbäcker“ Martin Quast mit Dinnete und Pizzen erwartet wurden.
Dieses Angebot wurde zur Freude der gesamten Vorstandschaft sehr gut angenommen und viele der Gäste saßen noch recht lange gemütlich und bestens gelaunt beieinander.
Die Aktion „Lasst Sonnenblumen blühen“ vom OGV Mittelstadt für Kinder wurde auch gut angenommen. Viele vorbereitete Pflanzsets konnten ausgegeben werden. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.
An dieser Stelle möchten wir uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei den Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen und bei unseren „fleißigen Bienen und Hummeln“ für ihre tatkräftige Mithilfe bedanken. So macht Vereinsleben Spaß!!!
Ein großes Dankeschön geht die Rektorin Frau Salzmann der Grundschule Mittelstadt für die Bereitstellung des Schulhofes.
Euer Obst- und Gartenbauverein Mittelstadt und Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Reutlingen.

Lass Sonnenblumen blühen!

Liebe Kinder und Jugendliche,

der Obst- und Gartenbauverein organisiert dieses Jahr, anlässlich des 75-jährigen Jubiläums, einen Sonnenblumen-Wettbewerb!
Wir laden Euch und Eure Familien am Sonntag, den 14.04.2024 um 13 Uhr in den Schulhof der Grundschule Mittelstadt ein.
Wir haben Sonnenblumensamen und Anzuchterde organisiert.
Diese kannst Du Zuhause aussäen.
Die Sonnenblumen werden im Herbst vermessen. Den Termin dazu erfahrt Ihr dann rechtzeitig. 

Am Sonntag, den 08.09.2024 werden diese dann nach unserem Herbstrundgang im Schulhof der Grundschule Mittelstadt prämiert.
Wir haben tolle Preise für Euch!
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach vorbei kommen!
Wir freuen uns auf Euch!

Einladung zur Hauptversammlung 2024

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,
zu unserer diesjährigen Hauptversammlung am Freitag, den 19. April 2024 um
19.00 Uhr in der Klostermühle Mittelstadt
laden wir Sie und Ihre Familie hiermit ganz herzlich ein.

Tagesordnung
1. Begrüßung und Bericht des Vorstands
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Kassenverwalters
4. Bericht des Kassenprüfers
5. Entlastung
6. Wahlen
7. Ehrungen
8. Verschiedenes
9. Wünsche und Anträge
Anträge müssen mindestens 3 Tage vor der Versammlung schriftlich eingereicht werden.
Die Gaststätte Klostermühle wird aus organisatorischen Gründen an diesem Abend nur eine „kleine Speisekarte“ zur Verfügung stellen.
Es grüßt Sie und Ihre Familie ganz herzlich
Ihr Obst- und Gartenbauverein Mittelstadt

Schulung im Obstbaumschnitt 16.03.2024

Petrus hatte keine Sympathie für uns, als wir am vergangenen Samstag unseren Schnittkurs begannen. Dennoch konnten auf der Gemeindewiese im Hardt 25 Teilnehmer, darunter auch Teilnehmer aus den umliegenden Orten, von Kornelia Weigold begrüßt werden. Nicht nur Mitglieder des Vereins, sondern auch einige Hobbygärtner haben unsere Einladung angenommen.
Rolf Goller, „Spezialist für Obstbaumpflege“ des OGV Lichtenstein, führte die Unterweisung durch. Er erklärte, weswegen es wichtig ist, Obstbäume zu schneiden. Der Schnitt dient nicht nur der Gesunderhaltung des Baumes und macht ihn widerstandsfähig gegen Pilz- und andere Krankheiten, sondern auch für regelmäßige und reichhaltige Ernten.
Wir haben den Erziehungsschnitt an einem Jahrgangsapfelbaum der Sorte „Rewena“ durchgeführt. Einen weiteren Erziehungsschnitt, wurde auch auf dem nächsten Jahrgangsapfelbaum der Sorte „Pilot“ vorgenommen. Nach Beendigung des Regens ging es zu einem Baum, wo der Erhaltungsschnitt  erfolgte.
Rolf hatte auf alle Fragen der Teilnehmer eine Antwort.
Nach der Schnittunterweisung ging es zum gemütlichen Teil über. Zusammen mit den Mitgliedern der Neckarschnucken, die an diesem Tag eine „Säuberungsaktion“ auf der Gemeindewiese machten, wurde ein Feuer angezündet und es wurden Rote Würste aufgelegt. Dazu gab es diverse Getränke. Jeder durfte sich bedienen.
Zum Nachtisch gab es frische Waffeln vom Feuer, was bei den Leuten ebenfalls sehr gut ankam.
Ein herzliches Dankeschön an allen Teilnehmern aus Nah und Fern für die Teilnahme und die tollen Gespräche.
Wir möchte Rolf dafür danken, dass er diese Unterweisung wieder sehr lebendig gemacht hat!
Zum Schluss sprechen wir ein großes Lob an all unsere Helfer aus, ohne sie kann so eine Aktion nicht durchgeführt werden. Dazu gehören auch die Helfer aus dem Verein der Neckarschnucken. Der Abschluss war eine schöne Aktion und wir verweilten noch eine ganze Zeit auf der Wiese und tauschten uns aus. Wir waren uns alle einig, dass dieser gemeinsame Abschluss wiederholt werden muss.
Es war für unseren Verein wieder eine sehr gelungene Aktion.
Die Teilnahme, trotz des schlechten Wetters, bestätigt unsere erfolgreiche Vereinsarbeit.
Allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg bei der Anwendung der gelernten Inhalte!

Fotos: OGV Mittelstadt / S. Felden

Erfolgreiche Verkauf von Blumenerde

In diesem Jahr hat unser Verein erneut einen großen Sattelzug von Säcken mit Blumenerde verkauft.
Die Nachfrage war großartig. Wir danken allen Unterstützern, insbesondere Thomas Schrade, für die Bearbeitung der Bestellungen.
Wir hoffen, dass Sie mit unserer Initiative genauso zufrieden sind wie wir.
Vielen Dank!

OGV-Kids „Naturentdecker“ sind Wald-Detektive

Am Samstagmorgen startete OGV Mittelstadt zum 2ten mal mit seinen 22 Naturentdeckern von der Grundschule aus in Richtung Gemeindewiese im Hardt. Nachdem sie die Gemeindewiese erreicht hatten, informierte Bianca Oswald die Kinder darüber, welche Tiere auf einer Streuobstwiese oder im Wald unterwegs seien. Diese Tiere hinterlassen verschiedene Spuren, darunter Fraß-, Losung-, Tritt-, Wohn-, Ruhe-, Feder-, Haar- und Geruchsspuren. Durch die Verwendung von Mustern wurden die Kinder bereits vorab auf die Suche vorbereitet.
Die Kinder zogen in Gruppen durch den Wald und versuchten, Tierspuren zu entdecken. Erstens musste das Auge "angepasst" werden, aber nach einigen Minuten und den Ratschlägen der Begleiter haben die Kinder einige Tierspuren entdeckt. Jede Gruppe markierte mit einer Schnur ihre „beste Tierspur“ und überlegte, was hier passiert sein könnte.
Nach einer kurzen Pause bei schönem Wetter gingen wir alle markierten Stellen besuchen und jede Gruppe durfte ihre Entdeckung präsentieren und erklären. Pirmin, der Jäger, der uns begleitete, konnte zu verschiedenen Entdeckungen noch detailliertere Aussagen geben.
Darunter war ein „Federhaufen“ bei dem ein Vogel sein Leben lassen musste. An einer anderen Stelle fanden wir den Schlafplatz von Rehen mit der entsprechenden Losung.
Eine Gruppe fand einen Dachsschädel. Was ist wohl mit dem passiert? Man weiß es nicht genau.
Die Kinder waren erneut begeistert und fanden diese Aktion äußerst aufregend. Das war auch an der Kleidung der Kinder zu erkennen.
Alle genossen einen wunderschönen Morgen in der Natur und das Wetter spielte zum Glück auch mit.
Unseren fleißigen Helfern und unserem Fotografen Guido Möller, der erneut wunderschöne Aufnahmen gemacht hat, gebührt eine große Anerkennung.
Die Bilder könnt Ihr auf unserer Homepage www.ogv-mittelstadt.de anschauen.

Bilder: Guido Möller


Einige Bilder sind erstellt mit Vorlagen von "Designed by Freepik"

Termine

25.05.2024 OGV-Kids

22.06.2024 OGV-Kids

13.07.2024 Festabend

08.09.2024 Herbstrundgang

28.09.2024 OGV-Kids

26.10.2024 OGV-Kids

09.11.2024 Familienabend

23.11.2024 OGV-Kids

30.11.2024 Weihnachtsmarkt

Jubiläumsheft

OGV-Kids - Naturentdecker

Einladung hier ...

Anmeldung hier ...




 
 
E-Mail
Instagram